Pyrotechnik

Sprengstoffspürhunde – gefragter denn je 

Paris, Brüssel, Berlin … das sind nur einige Orte, die Terroristen sich aussuchten.

Der Einsatz von Sprengstoffspürhunden (SSH) erfolgt an Orten, wo ein erhöhtes Sicherheitsrisiko besteht und Durchsuchungen nur visuell durchgeführt werden können. Aber der SSH ist in vielen Bereichen den technischen Sprengstoffdetektionssystemen weit überlegen und somit ein zuverlässiges Einsatzmittel.
Wie bei einem Personenspürhund aus der Vermisstensuche verdient der SSH eine besondere, intensive und umfangreiche Ausbildung, denn sehr oft können Menschenleben davon abhängen.

Voraussetzungen des Hundes zur Ausbildung eines Sprengstoffspürhundes (SSH)

  •  sehr gutes Spiel- und Beuteverhalten
  • gutes, konfliktfreies Sozialverhalten – auch in Stresssituationen
  • belastbar gegenüber extremen Umweltfaktoren, z.B. starker Lärm,  Geruch, Geräusche, Bewegungen
  • Neugierde
  • Grundgehorsam

 

Zur Ausbildung des Hundeführers zählt:

  • Sprengstoffgesetz und die dazugehörigen Verordnungen
  • Einsatztaktik sowie Explosivstoffkunde
  • Verhaltensregeln zum Umgang mit Explosivstoffen
  • praktisches Arbeiten in entsprechenden Räumen, Fahrzeugen und im Gelände

 

Nachdem wir die Erlaubnis im Januar 2018 erhielten, beginnen wir ab Juni 2018 mit der Ausbildung von SSH.

 

Bei Interesse können Sie uns gern eine Mail schicken.  Kontakt